x
x
x
Intensiv-Pflegekräfte versorgen einen schwer mit Corona erkrankten Patienten. Eine UKE-Studie hat nun untersucht, wie viele Corona-Tote an oder mit dem Virus gestorben sind.
  • Intensiv-Pflegekräfte versorgen einen schwer mit Corona erkrankten Patienten.
  • Foto: dpa

paidCorona als Todesursache: UKE-Studie liefert Antworten

Schon fast 143.000 Corona-Tote hat das Robert-Koch-Institut in Deutschland seit Beginn der Pandemie registriert, rund 2780 davon in Hamburg. Doch bei wie vielen von ihnen war das Virus ausschlaggebend für den Tod – und bei wie vielen Infizierten gab es eine andere Todesursache? Eine Studie des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE), durchgeführt an den dortigen Todesfällen, liefert Antworten.

234 Patienten:innen wurden zwischen März 2020 und April 2022 mit einer Coronainfektion ins UKE eingeliefert und sind dort gestorben. 117 von ihnen waren mit dem Wildtypus infiziert, 22 mit der Alpha-Variante, 38 mit dem Delta-Typ und 39 mit der vorherrschenden Omikron-Variante. Nun haben Forscher:innen untersucht, wie viele von ihnen tatsächlich an der Infektion selbst gestorben sind – und wie sich diese Quote im Laufe der Pandemie verändert hat.

Corona-Tote im UKE:

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp