d093e64f5e9ac4d973aa7ef6dc7c0a75_bis-zum-wochenende-fahren-viele-hamburger-u-bahnen-als-kurzzuege
  • Foto: dpa

U-Bahn Panne : Ausgefallene 95 Fahrzeuge – so geht es weiter

Warum sollte das neue Jahr besser starten, als das alte geendet hat? Pünktlich zum Jahreswechsel gab es wieder Probleme mit den Hamburger U-Bahnen. 95 der insgesamt 120 neuen DT5-Fahrzeuge waren ausgefallen. Laut Hochbahn haben einige der Fahrzeuge das Software-Update nicht gut vertragen. Nun gibt es eine gute Nachricht: Ab Sonnabend rollen alle DT5-Fahrzeuge wieder. 

Bei einer Reihe der neuen DT5-Bahnen war durch das Update ein Fehler aufgetreten: „Die Fahrzeuge können nach dem Wenden nicht mehr starten“, so ein Sprecher der Hochbahn. Es musste also ein neues Update her, um die schadhaften Züge wieder flott zu machen.

Software-Fehler bei Hamburger U-Bahnen

Die Züge hätten das neue Datum zum Jahreswechsel nicht vertragen, habe ein Informant der Webseite „abendblatt.de“ mitgeteilt.

Das könnte Sie auch interessieren:  Mehr Fernsehen in Hamburgs Zügen – Hochbahn baut Unterhaltungsangebot aus

Zum Jahresbeginn waren gerade einmal 25 der 120 Fahrzeuge im Einsatz. Bis dahin fuhren überwiegend Züge vom Typ DT4, wie sie normalerweise auf der Strecke der U1 und U2 zu finden sind. Zur Verstärkung wurden auch die alten Züge aus der DT3-Reihe wieder eingesetzt.

Hamburg: U-Bahn-Taktung kann nicht eingehalten werden

„Mit diesen kann der Takt auf allen U-Bahn-Linien gehalten werden, einige Fahrzeuge sind als Kurzzüge unterwegs“, so ein Hochbahn-Sprecher.

Bis Sonnabend sollen alle Wagen die neue Software erhalten haben, bis zum Sonanbendnachmittag soll die Umstellung abgeschlossen sein. (sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp