x
x
x
Christian Erdmann von der Wildtierstation Elmshorn hält zwei Tauben in den Händen
  • Immer mehr verletzte Tauben aus Hamburg landen in der Wildtierstation von Christian Erdmann bei Elmshorn.
  • Foto: Bettina Blumenthal

paidHamburgs Tauben-Desaster: Der drastische Appell der Tierschützer

An Hamburgs Bahnhöfen sind sie allgegenwärtig, geiern auf Essen, vermehren sich im Handumdrehen und verteilen überall ihren Kot: die Stadttauben. Was aber, wenn sie sich verletzen oder Jungvögel hilflos auf dem Boden liegen? Die Stadt sieht sich nicht in der Verantwortung. Die Arbeit bleibt daher an Tierheimen und privaten Vereinen hängen, die inzwischen überfüllt sind. Sie fordern ein radikales Umdenken, damit am Ende alle profitieren: die Tauben – aber auch die Hamburger.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp