Die Hähne wurden in Gitterboxen gehalten. Einige liefen frei herum. (Symbolfoto)
  • Die Hähne wurden in Gitterboxen gehalten. Einige liefen frei herum. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Tierischer Einsatz in Hamburg: Polizei stellt 180 Hähne in Restaurant sicher

Fuhlsbüttel –

Die Polizei wurde am Sonnabend zu einem vietnamesischen Restaurant gerufen. Anwohner hatten die Beamten alarmiert. Ihnen ging das Gegacker auf die Nerven, das aus dem Laden drang. Als die Beamten den Laden betraten, trauten sie ihren Augen nicht.

Das Restaurant ist im Erdgeschoss eines Wohnhauses am Erdkampsweg angesiedelt. Wie das „Abendblatt”berichtete, wurden Nachbarn vor Ort neuerdings von kontinuierlichem Gegacker und Gekrähe genervt. Sie informierten die Polizei.

Hamburger Polizei stellt 180 Hähne in Restaurant sicher

Die Beamten betraten den Laden dann am Samstagmorgen und trauten ihren Augen nicht. Im Geschäft standen unzählige Gitterboxen, in denen sich Hähne befanden. Weitere Tiere liefen frei im Geschäft herum, insgesamt waren es rund 180 Tiere. Die sollten wohl ursprünglich auf dem Teller landen. Das Restaurant bietet viele Gerichte mit Hühnerfleisch an.

Das könnte Sie auch interessieren:Veterinäramt holt 100 Tiere aus Einfamilienhaus

Ein Veterinär ordnete an, die Hähne aus hygienischen Gründen sicherzustellen. Sie wurden an einen Ort gebracht, an dem sie jetzt artgerecht gehalten werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp