Frank Weber, Leiter des Franziskus Tierheims
Frank Weber, Leiter des Franziskus Tierheims
  • Der Leiter des Franziskus Tierheims Frank Weber will Tierheimen mit einer Petition aus der Krise helfen.
  • Foto: dpa

Tierheime in der Krise: Hamburger startet Petition zur Rettung

Steigende Kosten für Futter, Energie und medizinische Behandlungen: Deutschlands Tierheime geraten immer mehr an den Rand einer Existenzkrise. Mit einer Petition will der Hamburger Tierheimleiter Frank Weber den Einrichtungen nun aus der Krise helfen.

Gerichtet ist die Petition mit dem Titel „#TierheimeInNot: Rettungsschirm für den Tierschutz, jetzt!“ direkt an Bundesernährungs- und Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne). Damit fordert Weber einen Rettungsschirm, der aus den Einnahmen der Hundesteuer finanziert werden soll.

Vox-Moderator: Tierheime leiden unter steigenden Kosten

Weber, der auch als Vox-Moderator („hundkatzemaus“) bekannt ist, erklärte, die Tierheime hätten es auch schon ohne Energiekrise nicht leicht. Nun kämen die steigenden Kosten noch obendrauf.

Das könnte Sie auch interessieren: Interview: „Die Leute erziehen ihre Hunde nicht mehr!“

Der Petition haben sich den Angaben zufolge bereits 65 Tierheime und Tierschutzorganisationen aus ganz Deutschland angeschlossen. Mehr als 34.000 Unterschriften kamen bis Samstagmittag auf der Initiativen-Plattform Innn.it zusammen. Zu den Unterzeichnern gehören auch Modedesigner und TV-Moderator Guido Maria Kretschmer und die Landestierschutzbeauftragte für Schleswig-Holstein, Katharina Erdmann. (ng/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp