Bisher nur auf Basis von Freiwilligkeit: Selbsttests in Büros.
  • Bisher nur auf Basis von Freiwilligkeit: Selbsttests in Büros.
  • Foto: picture alliance/dpa

Testpflicht im Büro: Schluss mit den Appellen an die Unternehmen!

Kommentar –

Maskenpflicht in Büros? Hat ewig gedauert. Homeoffice? Sollen Unternehmen ihren Mitarbeitern „ermöglichen“. Immerhin: Jetzt wird wohl wenigstens die Testpflicht kommen.  Jedenfalls wenn es nach der Bundes-SPD geht – der Rest eiert weiter rum.

_QUA3747

Julian König (Ressortleiter Hamburg)

Foto:

Florian Quandt

Was mich ärgert: Private Rechte wurden dagegen verhältnismäßig schnell kassiert. Spaziergehen an der Alster? Maske auf! Mit den Kids auf dem Spielplatz balgen? Als Erwachsener nur mit Schutz. Dazu dann der Stubenarrest ab 21 Uhr. Geht es aber um die Büros, dann lief es bisher meist auf bloße Appelle hinaus: Ihr könntet doch … vielleicht … eventuell … nein?! Achso! Dabei gibt es genug Studien, die zeigen, dass ein Großteil der Menschen sich auf dem Weg zu oder bei der Arbeit mit Corona infiziert. Abstand ist in Bus und Bahn zu Stoßzeiten eben nur schwer möglich. Wer auf Präsenz im Job angewiesen ist, der sollte von seinem Arbeitgeber wenigstens die Möglichkeit bekommen, sich zumindest für ein paar Stunden abzusichern. Nur teilen viele Spitzenpolitiker die Haltung der SPD nicht.

Das könnte Sie auch interessieren:SPD will Testpflicht für Firmen

Um es mal klar zu sagen: Diese dritte Welle zu brechen wird ein Kraftakt. Da braucht es  keinen weiteren Schlingerkurs, sondern Ansagen – vor allem an die Wirtschaft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp