In Hamburg startete am Donnerstag das Filmfest. (Symbolbild)
  • In Hamburg startete am Donnerstag das Filmfest. (Symbolbild)
  • Foto: Imago

paidKino, Kürbisse, Kunst und Kiez-Disco: Die Tipps fürs Wochenende – mit Gewinnspiel

Das Wochenende steht vor der Tür! Wonach steht Ihnen der Sinn: Filme non-stop, einen historischen Jahrmarkt besuchen, zum Schlemmen und Kürbis-Schnitzen in die Schanze oder Norddeutschlands größten Erntedankumzug bewundern? Die MOPO gibt einen Überblick über die Wochenend-Termine – vom großen Kino-Fest über spannende Ausstellungen bis zum Flohmarkt. Und für Fitness-Fans gibt es auch noch was zu gewinnen.

Kinosessel statt Couch: Das Filmfest Hamburg startet!

Von Donnerstag, den 29. September, bis Samstag, den 8. Oktober, findet das Filmfest Hamburg statt. Mit dabei sind die Kinos Abaton, Cinemaxx Dammtor, Metropolis, Passage und Studio-Kino. Als Plattform für kulturellen Austausch und Dialog wird ein Großteil der Filme von den Filmschaffenden persönlich in Hamburg vorgestellt. Programm, Tickets und Preise finden Sie hier.

picture alliance/dpa/Daniel Reinhardt Zahlreiche Zuschauer sitzen im Kinosaal im Abaton. (Archivfoto)
Zahlreiche Zuschauer sitzen im Kinosaal im Abaton. (Archivfoto)
Zahlreiche Zuschauer sitzen im Kinosaal im Abaton. (Archivfoto)

Foto-Talente der HAW stellen ihre Werke aus

Am Freitag ab 18 Uhr findet im Neuen Amt Altona in der Neuen Großen Bergstraße 3 (Altona) die „Tell me why“-Vernissage statt. Fotografie-Talente der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) stellen ihre Werke aus. Themen der Ausstellung: Klima, Apokalypse, soziale Gerechtigkeit. Die fotografierte Kunst kann noch bis Montag, den 3. Oktober, angeschaut werden.

Traditioneller Jahrmarkt auf dem Kiekeberg

Der Duft von gebrannten Mandeln und Zuckerwatte liegt in den Luft, Kinder jauchzen freudig und im Hintergrund erklingen die Melodien der mobilen Konzertorgel. Es ist wieder Jahrmarkt! Von Samstag bis Montag findet ein historischer Jahrmarkt am Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten (Landkreis Harburg) statt – mit Schaubuden, Flohzirkus und Puppentheater. Täglich 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kommen kostenlos auf den Platz.

Schnippeldisco, Kürbisschnitzen, Oldtimertrecker: Erntefest bei der Rindermarkthalle

Zwei Jahre musste es coronabedingt ausfallen – jetzt ist es wieder soweit: Am Samstag feiert die Rindermarkthalle am Neuer Kamp 31 (St. Pauli) von 10 bis 20 Uhr ihr großes Erntefest. Mit Strohhüpfburg, Oldtimer-Trecker, Kürbisschnitzen, Kinderschminken und Blumenkränze-Basteln wird speziell für die Kleinen viel geboten. Für die Großen spielt „Claas Vogts Roundup“, eine Formation von gestandenen Hamburger Musikern, die auf der Ladefläche eines Oldtimer-Lkw ihre Version des traditionellen amerikanischen Countrys zum Besten geben werden. Wer mag, kann außerdem bei der „Schnippeldisco“ vom Slowfood e.V. Gemüse, das nicht der Norm entspricht vor der Vernichtung retten oder einer Podiumsdiskussion zum Thema enkeltaugliche Landwirtschaft lauschen. Der Zutritt ist kostenlos.

Rindermarkthalle St. Pauli Vor der Rindermarkthalle findet das Erntefest statt. (Archivfoto)
Vor der Rindermarkthalle findet das Erntefest statt. (Archivfoto)
Vor der Rindermarkthalle findet das Erntefest statt. (Archivfoto)

„Best of Poetry Slam“ in der Laeiszhalle

Hamburg gilt als die Hochburg des Poetry Slam, mit den häufigsten Slam-Veranstaltungen des Landes: Es gibt große und kleine Slams, mal sind sie elegant und klassisch, mal nachdenklich und prosaisch, aber immer grandios. „Best of Poetry Slam“ treten die besten Poeten des Landes gegeneinander an. Am Ende entscheidet wie immer das Publikum – und kürt einen Sieger oder eine Siegerin. Die Veranstaltung findet am Samstag im großen Saal der Laeiszhalle am Johannes-Brahms-Platz (Neustadt) statt. Tickets gibt es ab 13 Euro und können hier gekauft werden. Zudem gibt es Tickets an der Abendkasse.

picture alliance/dpa/Christian Charisius Die Laiszhalle in Hamburg. (Archivfoto)
Die Laiszhalle in Hamburg. (Archivfoto)
Die Laiszhalle in Hamburg. (Archivfoto)

Flohmarkt an der Isestraße

Am Sonntag findet der wahrscheinlich längste Flohmarkt in der allseits bekannten Isestraße (Harvestehude) im Herzen Hamburgs statt. Los geht es um 8.30 Uhr, Schluss ist um 16 Uhr. Wer noch spontan selbst alte Schätze anbieten möchte, kann sich für 20 Euro pro Meter einen Stand besorgen. Hier können Sie sich anmelden.

Am Sonntag findet in der Isestraße ein Flohmarkt statt. (Symbolbild)
Am Sonntag findet in der Isestraße ein Flohmarkt statt. (Symbolbild)

Erntedankfest Kirchwerder

Norddeutschlands größter Erntedankumzug findet am 2. Oktober 2022 in Kirchwerder statt. Mehr als 60 Gruppen, davon 30 geschmückte Wagen, repräsentieren die Vier- und Marschlande in ihrer schönsten Form. Nach einem Gottesdienst in der Kirchwerder Kirche St. Severin startet um 13.30 Uhr der Erntedankumzug und das Programm auf dem Festplatz (Sülzbrack).

Patrick Sun Der Erntedank-Umzug in Kirchwerder.(Archivfoto)
Der Erntedank-Umzug in Kirchwerder.(Archivfoto)
Der Erntedank-Umzug in Kirchwerder.(Archivfoto)

Am Vorabend gibt es zur Einstimmung auf die Feierlichkeiten am Sonntag eine Schlagerparty mit Live-Musik. Der Umzug findet auf dem Kirchwerder Hauptdach, über den Kirchenheerweg bis hin zur Wiese beim Sülzbrack statt. Der Zutritt zur Feier ist kostenlos.

Nächtliche Tour auf der Elbinsel Kaltehofe

Entdecken Sie am Freitag von 20 bis 21.30 Uhr die Elbinsel Kaltehofe bei Nacht. Das historische Gelände befindet sich am Kaltehofe Hauptdeich 6-7 (Rothenburgsort). Sie können an der Führung „Nachts in der Ausstellung“ teilnehmen. Inhaltlich geht es um die Auswirkung wichtiger historischer Ereignisse wie den Großen Brand 1842 und die Cholera-Epidemie 1892 für die Hamburger Wasserversorgung. Im Anschluss geht es auf das Außengelände. In der Dunkelheit der Insel und inmitten der Lichter der angrenzenden Industrie können Sie die Geschichte des ehemaligen Wasserwerks sowie die Umgebung der Elbinsel Kaltehofe erkunden. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro.

picture alliance/dpa | Axel Heimken Wolken ziehen über einer Skulptur des Götterboten Hermes hinweg die neben dem Museum in der historischen Villa auf der Elbinsel Kaltenhofe steht. (Archivfoto)
Wolken ziehen über einer Skulptur des Götterboten Hermes hinweg die neben dem Museum in der historischen Villa auf der Elbinsel Kaltenhofe steht. (Archivfoto)
Die „Stiftung Wasserkunst Elbe Kaltehofe“ hat ihren Sitz in der historischen Villa und betreibt dort ein kleines Museum. (Archivfoto)

Feierwütige Fitness-Fans aufgepasst!

Die heißen Tage und langen Nächte sind vorbei. Was jedoch nicht bedeutet, dass die Partyzeit beendet ist. Im Gegenteil: Das Fitnessstudio „Kaifu Lodge“ veranstaltet am Freitag eine „Late Summer Party“ im „Gaga“ auf dem Spielbudenplatz 21 (St. Pauli). Der goldene Dancefloor, das stilvolle Ambiente und die großartige Terrasse mit Panoramablick eignen sich hervorragend, um den Sommer ausklingen zu lassen. „Kaifu“-Mitglieder, die ihre Mitgliedskarte vorzeigen, bekommen freien Eintritt. Die Begleitung eines Mitglieds zahlt 15 Euro, alle anderen Gäste 20 Euro.

Kaifu-Lodge Im „Gaga“ auf dem Kiez können „Kaifu“-Mitglieder und Gäste die durchtrainierten Hüften schwingen.
Im „Gaga“ auf dem Kiez können Kaifu-Mitglieder und Gäste die durchtrainierten Hüften schwingen.
Im „Gaga“ auf dem Kiez können „Kaifu“-Mitglieder und Gäste die durchtrainierten Hüften schwingen.

Jetzt 2×2 Tickets für die „Late Summer Party“ gewinnen

Für das „Kaifu“-Event „Late Summer Party“ im „Gaga“ auf dem Spielbudenplatz verlosen wir 2×2 Tickets!

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantworten Sie einfach folgende Frage: In welchem Hamburger Stadtteil befindet sich die „Kaifu Lodge“? Schicken Sie die Antwort in einer E-Mail mit dem Betreff „Kaifu“ und Ihren Kontaktdaten an: gewinn@mopo.de. Teilnahmeschluss ist Freitag, 15 Uhr.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie unter www.mopo.de/gewinnspiel-agb