x
x
x
  • Foto: picture alliance/dpa

Streit in Hamburg: Vermieter soll Schwangere attackiert und verletzt haben

Barmbek –

Ein Vermieter muss sich am Montag wegen Körperverletzung vor dem Amtsgericht Barmbek verantworten. Der Vorwurf: Er soll einer hochschwangeren Mieterin nach einer verbalen Auseinandersetzung den Ellenbogen so stark in den Bauch gerammt haben, dass sie Blutungen erlitt.

Laut Anklage kam es am 1. Juni 2018 zum Streit zwischen dem 64-Jährigen und seiner Mieterin. Offenbar gab es Zoff um den hohen Wasserverbrauch. Der Mann verlangte daher an ihrer Wohnungstür die Herausgabe des Schlüssels für die Waschmaschine. Als ihm die Frau den Weg versperrte, soll er handgreiflich geworden sein, so die Staatsanwaltschaft.

Die Hauptverhandlung sollte bereits am 7. Oktober vergangenen Jahres stattfinden. Da die Frau jedoch nicht zu dem Termin erschien, wurde der Fall ausgesetzt. (jek)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp