test
test
  • Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa

Streit in Hamburg: Tatverdächtige nach versuchter Tötung geschnappt

Lurup –

Vor zwei Monaten ist ein 35-Jähriger an der Spreestraße von einer Gruppe Männer geschlagen und getreten worden – die Polizei spricht von einem versuchten Tötungsdelikt. Jetzt gibt es Neuigkeiten: Drei Tatverdächtige wurden verhaftet. 

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sind die Tatverdächtigen nun in Untersuchungshaft. Sie stehen unter Verdacht, am Abend des 22. Februar einen Mann in Lurup angegriffen und auf ihn eingestochen zu haben. Vermutlich gab es einen Streit. Das Opfer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Nach versuchter Tötung: Drei Tatverdächtige festgenommen

Bei dem ersten Tatverdächtigen handelt es sich laut Angaben der Polizei um einen 40-jährigen Mann. Er wurde schon am 17. März verhaftet. Ein 34-Jähriger wurde dann am 15. April in der Wohnung seiner Eltern verhaftet.

Das könnte Sie auch interessieren: Spezialeinheiten stürmen Wohnungen und Firmen im ganzen Norden 

Am vergangenen Mittwoch verhaftete die Polizei schließlich den dritten Tatverdächtigen – einen 45-jährigen Mann. Die Ermittlungen dauern noch an. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp