a5ecea2d6b540d439b263d1959aa6eac_notarzt-und-sanitaeter-bringen-den-verletzten-zum-rettungswagen
  • Foto: JOTO

Streit in Hamburg eskaliert: Mann in Wohnhaus niedergestochen und schwer verletzt

Niendorf –

Große Aufregung in Niendorf: Polizei und Rettungswagen mussten am Mittwochabend zu einem Wohnhaus ausrücken, auch ein Notarzt war im Einsatz. Dort gab es offenbar eine handfeste Auseinandersetzung, ein Mann wurde durch Messerstiche verletzt.

Wie die MOPO erfuhr, gingen gegen 19.50 Uhr mehrere Notrufe bei Polizei und Feuerwehr ein. Die Anrufer meldeten einen Streit in einer Wohnung am Tibarg. Ein Messer sei im Spiel und ein Mann würde stark bluten.

Hamburg: Mann durch Messerstiche schwer verletzt

Tatsächlich fanden die Retter einen verletzten Mann (54) am Einsatzort vor. Wie ein Polizist bestätigte, ist er durch Messerstiche verletzt worden. Der Notarzt versorgte das Opfer, danach kam es in eine Klinik. Über die Schwere der Verletzungen konnten keine Angaben gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Rätsel um Wasserleiche in Hamburg: Wer kennt diesen Mann?

Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen am Tatort, die Beamten sicherten die Umgebung und machten sich auf die Suche nach der Tatwaffe. Die Hintergründe der Tat oder der Verbleib des Täters sind derweil völlig unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp