44f1bc71cc1715a82b76d6f024c6e3fb_mehrere-streifenwagen-am-schulterblatt-in-hamburg
  • Foto: JOTO

Straßenparty trotz Corona: Hunderte feiern in der Schanze – Polizei greift durch

Sternschanze/Ottensen –

In der Schanze in Hamburg haben in der Nacht zu Samstag Hunderte in größeren Gruppen gefeiert oder sich zum Cornern verabredet – trotz weiterhin gültiger Corona-Regeln. Die Polizei musste durchgreifen. Auch im benachbarten Ottensen war einiges los.

Mit insgesamt sieben Streifenwagen und einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei kontrollierten die Beamten am Schulterblatt mehrere Personen. „Viele von ihnen hielten sich nicht an den korrekten Abstand von 1,5 Metern“, so ein Sprecher der Polizei zur MOPO. „Wir gingen mit den Betroffen zunächst ins Gespräch. Alle waren friedlich.“ Danach, und nachdem man den Kioskverkauf in elf Lokalen untersagt hatte, hätte sich die Menge weitestgehend zerstreut.

Hamburg: Hunderte feiern in der Schanze – Polizei greift durch

Auch am Alma-Wartenberg-Platz in Ottensen soll, wie ein Anwohner es beschreibt, „richtig was los gewesen sein“. Auch hier griff die Polizei durch und kontrollierte mehrere Gruppen. Wie viele Bußgeldverfahren tatsächlich in der Nacht verhängt wurden, ist noch unklar. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp