Baukran am Hamburger Michel.
  • Am Freitag ist mit einer Andacht und einer Zeremonie der erste Grundstein für das neue Besucherzentrum neben dem Michel gelegt worden.
  • Foto: picture alliance / dpa / Ulrich Perrey

Startschuss für neues Besucherzentrum am Michel

Der erste Stein für das Besucherzentrum des Hamburger Michels liegt: Am Freitag ist mit einer Mittagsandacht und einer kleinen Zeremonie der Grundstein für das neue Gebäude unmittelbar neben der berühmten Kirche gelegt worden. Fertig werden soll es 2022.

Michel-Hauptpastor Alexander Röder segnete den Bau und setzte eine Zeitkapsel – also eine Metallkapsel unter anderem mit einer aktuellen Tageszeitung – in die Baugrube ein.

Anzahl der Ticketschalter wird erhöht

„Im Besucherzentrum werden alle Serviceangebote gebündelt: Der Michel-Shop wird sich auf größerer Fläche präsentieren und die Anzahl der Ticketschalter wird erhöht. Mit einem mehr als fünf Meter hohen Medienturm setzt das Besucherzentrum Sankt Michaelis für die mediale Besucherinformation neue Maßstäbe“, sagte Hauptgeschäftsführer Thorsten Schulze am Freitag.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Das Besucherzentrum entsteht im denkmalgeschützten ehemaligen Pastorat. Das Gebäude aus den 1950er Jahren wird dafür entkernt und erweitert. Die Finanzierung des „Powalla Forum – Besucherzentrums Sankt Michaelis“, so der vollständige Name, sei durch die Spendenzusage einer Stiftung von Günter und Liselotte Powalla gesichert. Die Eröffnung ist für 2022 geplant. (dpa/lehe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp