Stadtteilpreis 2021: ATSV
  • Tina Hartz und Peter Lembke vom ATSV zeigen die neue Küche, die von dem Stadtteilpreis-Geld für das Vereinsheim angeschafft worden ist.
  • Foto: Patrick Sun

Stadtteilpreis: 10 x 10.000 Euro für Ihr Projekt!

Seit mehreren Jahren renovieren sie ihr Vereinsheim in Eigenregie, viele Wochenenden haben die Mitglieder an dem Gebäude am Rissener Elbufer schon gewerkelt. Immer wieder wurde das Geld knapp. Dann bewarb sich der Altonaer Turn- und Sportverein beim Stadtteilpreis von MOPO und PSD Bank Nord – mit Erfolg! Mit den 10.000 Euro ging die Sanierung ein gutes Stück weiter. Jetzt startet der Stadtteilpreis in eine neue Runde.

Auf dem Gelände an der Elbe treffen sich die Vereinsmitglieder für Trainingslager oder Mannschaftssitzungen, hier gibt es außerdem einen Zeltplatz sowie Beachvolleyballfelder. Doch das Vereinsheim war marode, das Geld für die Sanierung knapp.

Stadtteilpreis 2022: Jetzt bewerben!

Umso größer war die Freude über die 10.000 Euro vom Stadtteilpreis, der dem Verein im Frühjahr verliehen wurde. „Das war ein Glücksgriff! Ohne die Finanzierungshilfe hätten wir das nicht stemmen können und wären jetzt noch nicht da, wo wir jetzt sind“, sagt Tina Hartz, stellvertretende Vereinsvorsitzende. Mit dem Geld wurde unter anderem eine neue Küche angeschafft. Nun müssen die ATSV-Mitglieder noch Duschen, Schlafräume und Teile der Fassade erneuern. Wenn alles wie am Schnürchen läuft, könnte im nächsten Sommer alles fertig sein.


„MOPOP – Der Kultur-Newsletter“ bringt Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


MOPO und die PSD Bank Nord mit Sitz an der Schloßstraße in Marienthal schreiben den Stadtteilpreis bereits seit 2008 aus, mehr als 200 Vereine, Projekte und Initiativen wurden seitdem gefördert. Auch jetzt werden wieder 10 x 10.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen vergeben. Das Geld soll es ermöglichen, Anschaffungen zu tätigen, die normalerweise das Budget sprengen – oder eine Restfinanzierung für ein größeres Vorhaben zu stemmen.

So bewirbt man sich beim Stadtteilpreis

Alle Infos zur Bewerbung gibt es unter mopo.de/stadtteilpreis. Einsendeschluss ist der 19. November 2021. Die Stadtteilpreis-Jury wählt die 20 besten Projekte aus. Und dann sind die MOPO-Leserinnen und Leser an der Reihe! Sie wählen ihr Lieblingsprojekt. Die zehn Bewerber mit den meisten Stimmen erhalten dann je 10.000 Euro.

Beim Stadtteilpreis 2021 bekam der ATSV die drittmeisten Stimmen. Wer beim Stadtteilpreis 2022 das Rennen machen wird – MOPO und PSD Bank Nord sind gespannt und freuen sich auf viele Bewerbungen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp