Bauleiterin Sara Moawad (29) zeigt stolz die dicke Tür des Tresors der schwedischen Firma „Gunnebo“.
Bauleiterin Sara Moawad (29) zeigt stolz die dicke Tür des Tresors der schwedischen Firma „Gunnebo“.
  • Bauleiterin Sara Moawad (29) zeigt stolz die dicke Tür des Tresors der schwedischen Firma „Gunnebo“.
  • Foto: Marius Roeer

paidSprengstoff? Kein Problem! Hinter dieser Tür liegt Hamburgs „Fort Knox“

Die Tresortür ist einen halben Meter dick und unglaubliche drei Tonnen schwer, dahinter befinden sich 5700 Wertfächer und diese werden durch Robotertechnik abgesichert: Am Hopfenmarkt entsteht der wohl sicherste Safe Hamburgs – ein „Fort Knox“ direkt unterhalb der Nikolaikirche.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp