• Foto: dpa

So tickt „Jessy Jahnke“: Sie ist die Neue im „Großstadtrevier“

Sie ist die Neue beim „Großstadtrevier“: Farina Flebbe alias „Jessy Jahnke“. Die 25-Jährige mischt seit dem 2. März 2020 das neue Revier auf. Im Team mit Patrick Abozen alias „Lukas Petersen“ geht sie im Vorabendprogramm des NDR auf Verbrecherjagd in Hamburg. Das sagt Flebbe über ihre neue Rolle.

Die Freude war groß, als die Anfrage über ihre Agentur kam. Das Casting hatte Farina Flebbe gleich mit dem zukünftigen Ermittler-Partner Patrick Abozen: „Wir kannten uns schon vorher“, verrät die 25-Jährige in einem NDR-Video.

„Jessy Jahnke“ ist die neue Powerfrau im „Großstadtrevier“

„Ich bin gut aufgenommen worden. Ich bin in die Rolle total gut reingekommen, von Anfang an“, sagt Flebbe. Ihre Rolle ist speziell, etwas frech und äußerst selbstbewusst: „Jessy ist eine Powerfrau“, sagt sie.

„Jessy“ denkt nicht lange nach bevor sie handelt, bringt die anderen auf die Palme und interessiert sich nicht dafür was die Chefin oder Partner über sie denken, erzählt Flebbe mit einem Lächeln.

Farina Flebbe ist gebürtige Hamburgerin

„Jessy kommt auch gleich mit einem guten Rumps in die Serie rein“, sagt Flebbe. Ihre Zündschnur ist kurz, das Temperament ist eher ein Stolperstein und doch wächst sie allen schnell ans Herz, schreibt der NDR über die neue Rolle im „Großstadtrevier“.

Flebbe selbst genießt es wieder in ihrer Heimatstadt zu sein. Viele Jahre hat sie in Berlin gelebt, für die Rolle ist sie erst einmal wieder bei ihren Eltern in Hamburg eingezogen. Seit dem 2. März ist sie als Neue im „Großstadtrevier“ zu sehen. (sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp