3e13c3f2ffa96a190f3f440e51277b48_morgen-grosse-wiedereroeffnung-nach-corona-pause-planetarium-hamburg
  • Foto: dpa/ Christian Cha

So sehen die Corona-Auflagen aus: Planetarium in Hamburg öffnet wieder

Winterhude –

„Back To Space“ – Am 1. Juli öffnet das Planetarium Hamburg endlich wieder seine Türen für Entdecker und Weltallforscher. Nach langer Corona-Pause meldet sich das Sternentheater im ehemaligen Winterhuder Wasserturm mit einem bunten Programm zurück. Kleine und große Besucher erwarten spannende Reisen durch den Kosmos und galaktische Perspektiven auf unsere Erde.

Im April wurde das Planetarium 90 Jahre alt. Und auch wenn Corona den Feierlichkeiten einen Strich durch die Rechnung machte, so kamen Sternengucker und Astronomie-Interessierte in den vergangenen Monaten trotzdem auf ihre Kosten. Mit Live-Streams, Podcasts und vielen weiteren Aktionen kämpfte sich das Planetarium durch die Krise und meldet sich nun zurück.

Natürlich machen die Corona-Auflagen auch vor dem Planetarium keinen Halt. Besucher müssen ihre Tickets vorab im Internet bestellen und dort auch ihre Kontaktdaten hinterlassen. Der Einlass selbst erfolgt dann kontaktlos. Bis auf den Einlass Nord bleiben die restlichen Eingänge sowie die Aussichtsplattform vorerst geschlossen.

Beim Ein- und Auslass sowie beim Gang zur Toilette herrschen Maskenpflicht. Doch keine Sorge: Hat man seinen eigenen „Schnutenpulli“ mal vergessen, gibt es vor Ort welche zu erwerben. Außerdem stehen Desinfektionsmittel-Spender bereit.

Trotz Corona: Sternentheater in Hamburg öffnet wieder für Besucher

Das gesamte Gebäude wurde mit Abstands- und Leitsystemen versehen, damit der geforderte Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. Außerdem wird im Saal selbst immer eine Sitzreihe freigelassen. Ähnlich wie im Kino werden auch zwischen den buchbaren Plätzen zwei Stühle freigehalten. Dadurch können natürlich nicht alle 254 Plätze im Saal belegt werden, doch finden in Zukunft rund 78 Menschen pro Veranstaltung einen Platz.

Planetarium Hamburg: Auf das können sich Besucher nun freuen

Am Mittwoch startet dann die erste Reise durch den Kosmos. Die Veranstaltung „Kleiner Stern im großen All“ erzählt die Geschichte eines kleinen Sterns, der sich auf den Weg durch die Milchstraße macht und dort so einiges erlebt und entdeckt. Gerade für die kleinen Sternengucker ein besonderes Erlebnis.

In Zukunft folgen viele weitere Veranstaltungen rund um Polarlichter, den Himmel über Hamburg oder Sonnenstürme im All. Alle weiteren Infos und Veranstaltungen in der Sternenkuppel findet man auf der Webseite des Planetariums Hamburg.

Auch passen sich die Veranstalter natürlich stets den neuen Lockerungen der Regierung an und informieren dazu ihre Besucher online.  

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp