Hamburger Rathaus von oben
  • Hamburgs öffentliche Unternehmen sollen bis 2040 klimaneutral werden.
  • Foto: picture alliance/dpa/Daniel Bockwoldt

Senats-Plan: Wann Hamburgs Unternehmen klimaneutral sein sollen

Die mehr als 400 öffentlichen Hamburger Unternehmen sollen spätestens bis 2040 in der Bilanz klimaneutral sein. Das forderten am Montag die regierenden Bürgerschaftsfraktionen von SPD und Grüne. Ein konkreter Stufenplan soll das Ziel aus dem Koalitionsvertrag auf den Weg bringen.  

Einen entsprechenden Antrag haben die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen zur nächsten Bürgerschaftssitzung eingereicht. „Die öffentlichen Betriebe haben durch ihren bedeutenden Anteil an der Wertschöpfung und ihre Vorbildfunktion ein besonders großes Gewicht für die Klimaziele Hamburgs“, teilten SPD und Grüne am Montag mit. 

Hamburgs öffentliche Unternehmen sollen bis 2040 klimaneutral werden

„Die Bekämpfung der Klimakrise bleibt das große Ziel der rot-grünen Koalition“, sagte der Grünen-Politiker Dennis Paustian-Döscher. Die öffentlichen Unternehmen im Konzern Hamburg, einer der größten Arbeitgeber der Stadt, sollten mit gutem Beispiel für die Privatwirtschaft vorangehen. 


Liebe Leserinnen und Leser,

starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen kostenlos die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier können Sie ihn kostenlos abonnieren.


„Wir fordern die Unternehmen nun dazu auf, konkrete Stufenpläne zu entwickeln, die zeigen, wie die bilanzielle Klimaneutralität bis 2040 erreicht werden kann“, erläuterte der SPD-Politiker Alexander Mohrenberg. Dabei solle auch geprüft werden, inwiefern eine neue Klimaprojektgesellschaft die öffentlichen Unternehmen bei dieser großen Aufgabe unterstützen könne. 

Das könnte Sie auch interessieren: Klima-Aktivisten zerren Regierung im Norden vor Gericht

Bisher ist der Plan des Senats, dass Hamburg spätestens im Jahr 2050 klimaneutral sein soll, was Anfang 2020 im Hamburgischen Klimaschutzgesetz festgehalten wurde. Auch die Bundesregierung hatte zuletzt am 12. Mai diesen Jahres das Klimaschutzgesetz geändert, das nun eine Klimaneutralität von 2045 im Gesetz verankert. Das Klimaziel für 2030 wurde ebenfalls angehoben und sieht nun eine Senkung der Emissionen von 65 Prozent gegenüber 1990 vor.  

Das Wuppertal Institut veröffentlichte hingegen im Auftrag von Fridays for Future im Oktober 2020 eine Studie, nach der Deutschland schon 2035 klimaneutral sein müsse. Laut der Studie könne nur so das 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens erreicht werden, auf das sich 197 Länder im Jahr 2015 geeinigt hatten. Auch Fridays for Future fordert bundesweit die Klimaneutralität bis 2035. (mp/to/dpa) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp