Vor dem Hotel „Atlantic“ entsteht eine neue Fahrradstraße (Symbolbild).
  • Vor dem Hotel „Atlantic“ entsteht eine neue Fahrradstraße (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance / dpa/Marcus Brandt

Hamburg richtet neue Fahrradstraße vor Luxushotel ein

Sichere Radelstrecke mit Alsterblick: Die durch einen Grünstreifen abgetrennte Fahrbahn, die direkt an den Hotels „Atlantic“ und „Le Méridien“ an der Außenalster vorbeiführt, wird zur Fahrradstraße. Viele Bewohner von St. Georg hatten sich das gewünscht.

Schon jetzt zählen die Fahrradwege an der Alster zu den beliebtesten Strecken in Hamburg, locken an Spitzentagen bis zu 14.000 Radler an. Immer mehr Radfahrer nutzen die durch Bäume abgetrennte „Nebenfahrbahn“, die vor dem Hotel „Atlantic“ von der Straße An der Alster abzweigt.

Bisher gilt hier wie auf fast allen Straßen: Hauptsache, der Autoverkehr fließt ungehindert. Das soll sich jetzt ändern: Vom Ferdinandstor bis zum Schwanenwik sollen Fahrräder Vorrang haben, Autofahrer müssen sich anpassen.

Neue Fahrradstraße an der Alster

Die Umbaumaßnahmen sollen schnell gehen: Die Verkehrsbehörde lässt Schilder aufstellen und einen breiten roten Radstreifen auf der Fahrbahn aufbringen. Die Bezirksversammlung Mitte hatte die Einrichtung der Fahrradstraße im Februar 2021 mit großer Mehrheit beschlossen.

picture alliance/dpa/Markus Scholz Die abgetrennte Fahrbahn, die direkt am Hotel Atlantic vorbeiführt (links) wird zur Fahrradstraße
Hotel Atlantic
Die abgetrennte Fahrbahn, die direkt am Hotel „Atlantic“ vorbeiführt (links) wird zur Fahrradstraße.

Auch der Stadtteilbeirat St. Georg hatte sich die Fahrradstraße seit Jahren gewünscht, weil es auf der Nebenfahrbahn immer wieder zu Konflikten zwischen Rad- und Autofahrern gekommen war. Außerdem sollte der Aufenthalt an der schönen Straße angenehmer werden.


MOPO Der Newswecker der MOPO
Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Bauarbeiten sollen Mitte 2022 beginnen und als „Vorabmaßnahme“ die Lage der Radfahrer an dieser Stelle schnell verbessern. Drei Parkplätze werden wegfallen, die Straßenbäume bleiben alle stehen.

Mit dem Rad sicher um die Außenalster

Am Ende der Fahradstraße, bis zur Baustelle an der Hohenfelder Bucht, wird ein geschützter Radweg eingerichtet. Auf der Alsterseite der Straße wird der Radweg im Bereich Lohmühlenstraße verbreitert.

Ab 2024 soll dann der Zwei-Richtungs-Radweg auf der Alsterseite verbreitert und das Alstervorland hübsch gemacht werden. In die Planungen sollen die Anlieger eingebunden werden. 

Die betreffenden Radwege sind Abschnitte der Veloroute 6. Mit dem Projekt der „Alster Fahrradachsen“ werden die vielbefahrenen Wege an der Außenalster, die zumeist zum Veloroutennetz gehören, nach und nach ausgebaut.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp