fdae32cfe736f8c9c0f7864baf8d201e_die-fahrerin-wurde-nach-dem-crash-durch-rettungskraefte-aus-ihrem-fahrzeug-gerettet-hierzu-wurde-die-frontscheibe-aufgeschnitten
  • Foto: Blaulicht-News

Schwerer Unfall in Hamburg: Smart überschlägt sich und bleibt auf der Seite liegen

Groß Flottbek –

Am Mittwochabend ist es in Groß Flottbek zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei kam eine Smart-Fahrerin (54) von der Straße ab, überschlug sie und blieb auf der Seite liegen. Feuerwehr und Notarzt rückten an.

Nach ersten Informationen ereignete sich das Unglück gegen 19.45 Uhr in der Heinrich-Plett-Straße. Die 54 Jahre alte Fahrerin war dort mit ihrem Smart Forfour unterwegs, als sie kurz vor einem Kreisverkehr von der Straße abkam.

Sie geriet in eine Böschung und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug zurück auf die Straße geschleudert, überschlug sich und blieb auf der Beifahrerseite liegen. 

Unfall in Hamburg: Smart-Fahrerin aus Wrack gerettet

Die Frau war ansprechbar und wurde durch Rettungskräfte aus ihrem Fahrzeug gerettet. Hierzu wurde die Frontscheibe aufgeschnitten. Anschließend wurde sie in einem Rettungswagen von einem Notarzt versorgt und kam dann ins Krankenhaus. Nähere Angaben zu ihren Verletzungen liegen nicht vor.

Auto überschlagen: Frau sei am Steuer eingeschlafen

Warum die Frau von der Straße abkam, war zunächst unklar. Sie gab später gegenüber den Rettungskräften an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Die weiteren Ermittlungen dauern an. 

Die Heinrich-Plett-Straße wurde zwischenzeitlich zwischen der Wisplerstraße und dem Hemmingstedter Weg gesperrt. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp