• Der Transporter kam erst auf dem Gelände einer Kita zum Stehen.
  • Foto: BlaulichtNews

Schreck in Hamburger Kita: Auto rast auf Grundstück – Wetter verhindert Unglück

Eimsbüttel –

Schreckmoment am Freitagmorgen in Eimsbüttel. Hier verlor der Fahrer eines VW-Transporter während der Fahrt kurz das Bewusstsein. Der Wagen kam von der Straße ab und raste führerlos über die Gegenfahrbahn und den Gehweg. Erst im Vorgarten einer Kita kam der Transporter zum Stehen.

Der Unfall passierte nach MOPO Informationen gegen 8.30 Uhr in der Fruchtallee. Hier sei der Fahrer des VW-Transporter wegen einer Vorerkrankung hinter dem Lenkrad zusammengebrochen, sagte ein Polizeisprecher.

Schreck in Hamburg – Transporter rast auf Kita-Grundstück

Der Wagen überfuhr führerlos alle sechs Fahrspuren, donnerte über einen Gehweg und krachte auf das Gelände einer Kita.

Das könnte Sie auch interessieren: Notarzt rettet Autofahrer das Leben

Glück im Unglück – wegen des schlechten Wetters waren keine Kinder im Garten. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst versorgt. Er war bei Eintreffen der Sanitäter wieder ansprechbar.

Nach MOPO Informationen wurde er nach der Erstversorgung an die Polizei übergeben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp