19702152b67dea68cdf9527d25409b11_ein-anwohner-fand-ein-totes-rehkitz-seinem-garten-ein-hund-soll-das-junge-tier-zu-tode-gehetzt-haben-symbolbild
  • Foto: picture alliance/dpa

Schockierende Jagd in Berne: Hund tötet Rehkitz in Familiengarten

Gartenstadt Berne –

Ein Mann befindet sich gerade mit seinen Kindern im eigenen Garten als sie Zeugen eines schockierenden Angriffs werden: Ein freilaufender Hund stürzt sich vor den Augen der jungen Familie auf ein Rehkitz und hetzt es zu Tode.

Die tödliche Jagd ereignete sich am Samstagabend in der Gartenstadt Berne, wie das „Wochenblatt“ am letzten Mittwoch berichtete. Der Anwohner fand das junge Reh tot in seinem Garten, nachdem er seine Kinder ins Haus gebracht hatte. 

Anwohner beobachten die Schockszene: Hund stürzte sich auf das Rehkitz

Der Hund soll sich auf sein hilfloses Opfer geworfen und es zu Boden gerissen haben. Der Halter hat, nach Angaben des Zeugen, seinen Hund weg gebracht und ist zum Garten der Familie zurückgekehrt. Als die Polizei den Tatort erreichte, sei er aber nicht mehr anwesend gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren: Tierquälerei auf der Veddel: Hund mit Tumor einfach ausgesetzt

Laut der Polizei war das Rehkitz nicht mehr am Leben, als die Beamten eintrafen. Beim Polizeikommissariat 38 ist der Fall aktenkundig.  Dem Hundehalter droht nun ein Bußgeld. Er sei dem Anwohner bekannt und solle sich dringend bei der örtlichen Polizei melden. (vst)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp