99e028b042cc04980b890b603d2450b0_die-u1-konnte-nicht-mehr-rechtzeitig-bremsen-der-baum-zertruemmerte-die-frontscheibe
  • Foto: HamburgNews Christoph Seemann

Schock in Hamburg: U-Bahn fährt gegen Baum, Fahrgast am Auge verletzt

Fuhlsbüttel –

Schockmoment für den Zugführer der U1: Am frühen Montagmorgen stürzte ein Baum auf die Gleise nahe der Station Fuhlsbüttel Nord. Der Zug konnte nicht mehr bremsen, prallte gegen den Stamm und wurde schwer beschädigt. Neben der Frontscheibe wurde auch ein Seitenfenster zertrümmert, mit schmerzhaften Folgen für einen Fahrgast.

Der Unfall ereignete sich gegen 6 Uhr, die zersplitterte Frontscheibe des Zuges zeugt von dem heftigen Zusammenprall. Auch ein Seitenfenster wurde getroffen und total zerstört. Ein Fahrgast wurde von den Splittern am Auge verletzt, musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Schock in Hamburg: U-Bahn fährt gegen Baum

Neuer Inhalt (4)

Der Baum traf auch ein Fenster: Ein Fahrgast wurde durch Splitter verletzt.

Foto:

HamburgNews Christoph Seemann

Die übrigen Fahrgäste konnten den Zug an der Station Fuhlsbüttel Nord verlassen, der Zugverkehr musste zunächst eingestellt werden.

Video: Bereits im Januar fuhr eine U-Bahn der Linie U1 in einen umgestürzten Baum

Hamburg: U-Bahn-Verkehr zeitweise unterbrochen

Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen und Taxen übernahm  die Strecke am Montagmorgen zwischen Ohlsorf und Ochsenzoll. Nach rund einer Stunde war der Baum von den Gleisen entfernt, die U1 konnte wieder fahren.

Neben dem fahrenden Zug wurde auch eine parkende U-Bahn durch den umgestürzten Baum beschädigt. (ste)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp