Eine S-Bahn der Linie S3 nach Stade fährt in den Hauptbahnhof ein (Archivbild).
  • Eine S-Bahn der Linie S3 nach Stade fährt in den Hauptbahnhof ein (Archivbild).
  • Foto: picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa | Daniel Reinhardt

S-Bahn-Nadelöhr: Gerade freigegeben und schon die nächste Störung

Die Freude vieler Pendler in Hamburg währte nur kurz: Nach vier Wochen Teilsperrung zwischen den Landungsbrücken und dem Hauptbahnhof wurde der S-Bahn-Verkehr im Citytunnel am Montag wieder freigegeben – doch nur kurze Zeit später gab es schon eine neue Störung.

Am frühen Morgen meldete die S-Bahn Hamburg über den Kurznachrichtendienst X, ehemals Twitter, dass die Züge der S3 von Pinneberg in Richtung Neugraben/Stade über die Dammtorlinie ohne Halt in Altona fahren. Der Grund dafür soll eine technische Störung gewesen sein.

Etwas mehr als eine Stunde später gab es dann zwar eine Entwarnung, vereinzelte Zugausfälle seien aber immer noch möglich, so die Bahn auf X.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp