Mehrere Streifenwagen waren im Einsatz. (Symbolbild).
  • Mehrere Streifenwagen waren im Einsatz. (Symbolbild).
  • Foto: RUEGA

Raub in Hamburg: Smartphone-Verkauf endet brutal – Zeugen gesucht

Barmbek-Nord –

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am späten Dienstagnachmittag einen Raub in Barmbek begangen hat. Dabei verletzte er den Verkäufer eines Smartphones sowie dessen Begleiter. Trotz Fahndung durch mehrere Streifenwagen gelang dem Täter die Flucht.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Tat gegen 17.45 Uhr in einer Wohnung am Kranichweg. Hier hatte ein 28-Jähriger ein hochwertiges Smartphone über Ebay zum Kauf angeboten. Ein Käufer meldete sich aufgrund des Inserats und kam gegen 15.15 Uhr vorbei, um das Handy zu besichtigen.

Raub in Hamburg: Täter sprüht mit Reizgas

Im Verkaufsgespräch stellte sich heraus, dass der vermeintliche Kunde zunächst ohne Bargeld erschienen war. Dies wollte er besorgen und später erneut kommen. Als der Täter gegen 17.45 erneut erschien, ließ der Verkäufer ihn in die Wohnung. Hier griff der Täter den 28-Jährigen und seinen Freund an und versprühte Reizgas. Danach griff er nach dem Handy und flüchtete.

Das könnte Sie auch interessieren:Senior bei Raub in Hamburg mit Messer verletzt

Der Räuber ist ca. 25 bis 35 Jahre alt und vermutlich Osteuropäer. Er trug eine dunkelblaue Felljacke mit Fellkragen und Jeans. Hinweise an Telefon 040/4286 56789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp