x
x
x
Barakat H. vor dem Verwaltungsgericht Hamburg.
  • Barakat H. warf der Hamburger Polizei „Racial Profiling“ vor.
  • Foto: Dotti

paid„Rassistisches Profiling“: Nach Klatsche vor Gericht – Polizei geht in Berufung

Barakat H. hat gewonnen. Vor Gericht, gegen die Hamburger Polizei. Seine Anklage: Die Beamten hätten ihn mehrfach anlasslos und rechtswidrig auf Drogen kontrolliert – aufgrund seiner schwarzen Hautfarbe. Die Richter gaben ihm recht, den Aspekt der Hautfarbe verhandelten sie jedoch nicht. Die Hamburger Innenbehörde geht nun in Berufung.