x
x
x
Polizei geht durch eine Glastür in ein Haus
  • Die Polizei kann auch bei vermeintlich „spurlosen“ Hass-Taten im Internet immer wieder Täter ermitteln – so wie hier in Hamburg.
  • Foto: dpa

paidWarum ausgerechnet in Winterhude die meisten Rassismus-Straftaten angezeigt werden

Rassistische Straftaten haben in Hamburg im vergangenen Jahr statistisch zugenommen. 400 Taten wurden 2023 laut des Senats registriert. In einigen Stadtteilen ist es dabei deutlich häufiger zu solchen Gewalttaten gekommen als in anderen. Die MOPO hat die Daten für alle Stadtteile ausgewertet. Besonders überraschend: Der Stadtteil mit den statistisch häufigsten Fällen gilt als eher schickere Gegend. Warum hier so viele Fälle verzeichnet wurden, hat einen bestimmten Grund.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp