x
x
x
Marianne Sorokowski (l.), Leiterin vom Sozialkaufhaus „Fairkauf“, mit ihren Mitarbeitern Ivonne Naver und Richard Kunzmann
  • Marianne Sorokowski (l.), Leiterin vom Sozialkaufhaus „Fairkauf“, mit ihren Mitarbeitern Ivonne Naver und Richard Kunzmann.
  • Foto: Bettina Blumenthal

paidRadikaler Kahlschlag: Cafés und Sozialkaufhäuser in Hamburg machen dicht

Die bundesweit geplanten Kürzungen bei Jobcentern treffen Hamburg mit aller Härte. In extrem belasteten Quartieren müssen plötzlich etliche Sozialkaufhäuser schließen. Günstige Mittagstische, Cafés und Treffpunkte machen dicht und 800 Menschen, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Chance haben, verlieren ihre Jobs in diesen Einrichtungen. Mitarbeiter und Kunden schildern, was die Kündigungen und Schließungen für ihren Alltag bedeuten würden.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp