x
x
x
Das neue Bündnis für den Radverkehr stößt beim Hamburger Landesverband von Fuß e.V. auf Kritik. (Symbolbild)
  • Das neue Bündnis für den Radverkehr stößt beim Hamburger Landesverband von Fuß e.V. auf Kritik. (Symbolbild)
  • Foto: IMAGO / Hanno Bode

paid„Radfahrende gehören nicht auf Gehwege“: Massive Kritik an Tjarks‘ Fußgänger-Konzept

Damit Fußgänger in der Hansestadt endlich mehr Aufmerksamkeit bekommen, wurde das Hamburger Bündnis für den Radverkehr Ende November 2021 nach fünf Jahren umgeschrieben in das Bündnis für Rad- und Fußverkehr. Ist das gelungen? Ein klares Nein kommt diesbezüglich vom Verband „Fuß e.V.“

„Mit den Ausführungen zum Fußverkehr im Entwurf für das Bündnis sind wir unzufrieden“, heißt es in einer Stellungnahme des Verbandes. Kein Wunder: Auf dem 57-seitigen Papier bekommen die Fußgänger gerade einmal sechs Seiten gewidmet. Der Radverkehr hat im Vergleich dazu 33 Seiten bekommen.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp