Postbank Geldautomat
Postbank Geldautomat
  • Die Postbank stellt ihre Technik zum Jahreswechsel um. (Symbobild)
  • Foto: picture alliance/dpa/Georg Wendt

Postbank stellt IT um: Auf Kreditkartenkunden könnte Ärger zukommen

Die Postbank zieht mit ihren Kunden auf eine neue IT-Plattform um und stellt zum Jahreswechsel die Technik um. Das Problem: Die Kreditkartennutzer folgen erst im April. Das führt zu Verunsicherung – Kunden sind verunsichert, wie sollen sie in der Umstellungsphase ihre Kreditkartenkäufe verifizieren?

Wie das Hamburger Abendblatt schreibt, wird der Technik-Umzug nicht ganz so unbemerkt ablaufen, wie die Postbank es die Kunden gern glauben ließe. Abgesehen davon, dass solche IT-Umstellungen bei Banken und Sparkassen in den vergangenen Jahren häufig nicht störungsfrei abliefen, ist auffällig, dass Postbank-Kunden seit Wochen Post bekämen mit Anweisungen, was denn bei dem IT-Wechsel genau zu tun sei.

Neue Kontonummer für viele Kunden

Unter anderem bekommen offenbar viele der mehr als zehn Millionen Kunden des Geldinstituts zum 1.Januar 2023 eine neue Kontonummer, auch Wertpapierdepots erhielten eine neue Kennung, so das Abendblatt.

Das könnte Sie auch interessieren: Arbeiten in Hamburg: Wieso die Hansestadt im Ausland kaum beliebt ist

Zudem könnten „aus technischen Gründen“ die gemäß Wertpapierhandelsgesetz erforderlichen Angaben des Kunden über seine Anlageziele und seine Risikotragfähigkeit nicht übertragen werden, sie müssen noch einmal neu gemacht werden. Das Hamburger Abendblatt schreibt , die Postbank frage daher die aktuelle persönliche Situation bei der ersten persönlichen Beratung oder dem ersten Online-Kontakt nochmal ab.

Gesichtserkennung für Kreditkarten folgt im April 2023

Am stärksten könnte es jedoch die Kreditkartennutzer treffen, da die Girokonten und Freigabeverfahren zwar zum Jahreswechsel auf eine andere IT-Plattform umziehen, die Kreditkarten aber erst im April. Daher könne das sogenannte BestSign-Verfahren zur Freigabe von Zahlungen mittels Fingerabdruckscanner oder Gesichtserkennung voraussichtlich erst ab April 2023 genutzt werden.

Postbank-Kunden, die am Donnerstag auf Online-Konto zugreifen wollten, saßen vor einem weißen Bildschirm, mit einem einsamen Potstbank-Logo in der Mitte. Nichts geht mehr, der Umzug auf die neue Plattform scheint massive Probleme zu verursachen.

Für eventuelle Fragen hat die Postbank eine Seite mit mehr als 120 Fragen und Antworten zu den verschiedenen Produktbereichen eingerichtet. (ab/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp