Bundespolizisten im Hamburger Hauptbahnhof
  • Im Hauptbahnhof warteten bereits Bundespolizisten auf den eintreffenden ICE.
  • Foto: Imago

Schaffner mit Bierdose verprügelt – mutiger Fahrgast stoppt Aggro-Schwarzfahrer

Der Notruf eines Zugbegleiters sorgte am Dienstagabend für einen Einsatz der Bundespolizei im Hauptbahnhof. Ein Fahrgast hatte den Mann während der Fahrt mit einer Bierdose attackiert und verletzt. Ein Fahrgast kam zu Hilfe.

Laut Bundespolizei soll sich der Vorfall gegen 17.30 Uhr in einem ICE aus Berlin ereignet haben. Kurz vor der Ankunft im Hamburger Hauptbahnhof habe der Zugbegleiter (38) den Fahrschein eines Reisenden (57) kontrollieren wollen. Der 57-Jährige reagierte daraufhin höchst aggressiv und schlug dem Kontrolleur mit einer Bierdose mehrfach ins Gesicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Großkontrolle am Hauptbahnhof: Bundespolizei filzt Hunderte Menschen und wird fündig

Bundespolizisten nehmen Angreifer fest

Ein 34-jähriger Fahrgast, der auf den Vorfall aufmerksam geworden war, schritt ein und hielt den Mann bis zum Eintreffen im Hauptbahnhof fest. Hier warteten die Bundespolizisten und nahmen den 57-Jährigen mit zur Wache. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrschein eingeleitet – ein gültiges Ticket hatte der Mann nämlich nicht.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp