• Der Brand richtete großen Schaden am Blitzer-Anhänger an. 
  • Foto: Blaulicht-News.de

Zeugin beobachtet verdächtige Person: Blitzer-Anhänger in Hamburg abgefackelt

Eißendorf –

War es Brandstiftung? Am Montagmorgen hat ein Blitzer-Anhänger im Hamburger Hainholzweg (Eißendorf) Feuer gefangen. Für die Löscharbeiten musste der Anhänger aufgebrochen werden. 

Wie die Polizei erklärt, war das Feuer gegen 5.20 Uhr ausgebrochen. Eine Zeugin bemerkte kurz darauf eine verdächtige Person, die sich in der Nähe des Feuers aufhielt und sich offenbar kurzerhand in einem Gebüsch versteckte.

Feuer in Hamburg: Zeugin bemerkt verdächtige Person

Kurz darauf flüchtete der oder die Tatverdächtige nach Angaben der Zeugin in Richtung Ehestorfer Weg. Um den Brand zu löschen, musste die Feuerwehr Teile des massiven Gehäuses des Blitzers aufbrechen. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Hamburg: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Brandstifter

Der mutmaßliche Täter wird von der Beobachterin als männlich, etwa 1,90 Meter groß beschrieben. Er trug demnach eine dünne Jacke und eine Jeanshose und einen schwarzen Rucksack. 

Das könnte Sie auch interessieren: Kind spielt mit Feuer und löst Brand aus

Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. (040) 4286 56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an einem Polizeikommissariat zu melden. (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp