• Die Südfassade des Hauptbahnhofs mit dem „Fischerturm“: Hier sollen sich die Männer gestritten haben.
  • Foto: dpa

Zeugen gesucht! Lebensgefährlicher Messer-Angriff in Hamburg

In St. Georg ist es am frühen Sonntagmorgen zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Um kurz nach Mitternacht wurde ein 31-Jähriger mit einem Messer angegriffen, tatverdächtig ist ein 32-Jähriger.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollen sich die beiden Männer am Hachmannplatz im Bereich des „Fischerturms“ am Hamburger Hauptbahnhof gestritten haben. Der 32-Jährige soll schließlich ein Messer gezogen und damit auf das 31-jährige Opfer eingestochen haben. 

Messer-Attacke am Hamburger Hauptbahnhof

Laut Polizei flüchtete er anschließend in die S-Bahn in Richtung Stade, diese verließ er an der Haltestelle Hammerbrook. Im Bereich der Süderstraße wurde er von der Bundespolizei vorläufig festgenommen. Zuvor hatten Beamte den verletzten 31-Jährigen am Hauptbahnhof gefunden und ihn in ein Krankenhaus einliefern lassen. Mittlerweile sei sein Zustand wieder stabil. 


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nach der Festnahme des mutmaßlichen Täters wurden bei ihm die Tatwaffe sowie verschiedene Betäubungsmittel sichergestellt. Die Ermittlungen wurden aufgrund der lebensgefährlichen Verletzungen des Opfers an die Mordkommission übergeben, heißt es. 

Das könnte Sie auch interessieren: Angriff mit Messer und Hammer in Hamburg: Angeklagter psychisch krank?

Die Polizei sucht nun Zeugen, die zur Tatzeit gegen 0.30 Uhr Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. (040) 428656789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp