Feuerwehrkräfte kümmern sich um den eingeklemmten Fahrer.
  • Feuerwehrkräfte kümmern sich um den eingeklemmten Fahrer.
  • Foto: TV News Kontor

Vor Elbtunnel-Baustelle: A7: Crash nach Überholmanöver – Mann in Auto eingeklemmt

Volkspark –

Schwerer Unfall auf der A7 in Hamburg: Ein 25-Jähriger ist laut Polizei am frühen Samstagmorgen mit seinem Fahrzeug in den Anhänger eines Baustellenfahrzeugs gekracht und dabei schwer verletzt worden. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zuvor soll er versucht haben, einen vor ihm fahrenden Lkw zu überholen – obwohl sich die Fahrbahn kurz vor der Ausfahrt Volkspark wegen der 55-Stunden-Sperrung der A7 verengte.

A7 in Hamburg: Mann nach Crash mit Anhänger im Auto eingeklemmt

„Das Trümmerfeld zog sich über eine Länge von etwa 150 Metern“, so ein Polizeisprecher zur MOPO. Die Feuerwehr brauchte eineinhalb Stunden, um den 25-Jährigen aus dem Wrack zu befreien. Er erlitt schwere Verletzungen an beiden Beinen und ein Hochrasanztrauma – so bezeichnet man Verletzungen, die aufgrund hoher kinetischer Energie erlitten werden. Sie sind üblich bei Unfällen mit hoher Geschwindigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren: Auf Motorrad: Mann und Kind (10) von Mercedes erfasst

Gegen 7.30 Uhr, also rund drei Stunden nach Unfallbeginn, waren beide Fahrzeuge, Pkw und Laster, abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp