Polizei
  • (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Rätselhafter Angriff im Nobelviertel: Männer mit Messer im Gesicht verletzt

Ein rätselhaftes Verbrechen: Zwei Männer sind am Silvestertag von einem Unbekannten in Eppendorf mit einem Cuttermesser angegriffen und dabei schwer verletzt worden. Die Hamburger Polizei sucht Zeugen.

Die späteren Opfer (56, 49) stehen gegen 17 Uhr an einer Bushaltestelle am Eppendorfer Marktplatz, als sie ein laut Polizei unbekannter Mann anspricht. Später werden sie ihn als etwa 35 bis 55 Jahre alt und um die 1,85 Meter groß beschreiben. Er ist kahl, trägt einen Vollbart und einen grauen, knielangen Mantel. Er sucht das Gespräch mit dem Duo.

Hamburg: Männer mit Messer im Gesicht verletzt – Krankenhaus

„Im weiteren Verlauf griff er die zwei Männer mutmaßlich mit einem Cuttermesser an und verletzte beide damit im Gesicht“, so ein Polizeisprecher später. Als einer von ihnen verletzt zu Boden stürzt, soll der Täter noch nach ihm getreten haben. „Anschließend flüchtete der Angreifer in unbekannte Richtung“, so der Sprecher weiter.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Sanitäter der Feuerwehr behandeln die Verletzten, die kurz darauf ins Krankenhaus gebracht werden. Dort werden sie operiert. Während der 56-Jährige das Krankenhaus danach wieder verlassen darf, wird sein Begleiter stationär aufgenommen. Derweil fahndet die Polizei nach dem Täter. Die Suche wird letztlich aber erfolglos abgebrochen.

Die örtliche Kripo (LKA 133) übernimmt noch an Silvester die Ermittlungen. Die Hintergründe der Attacke sind bisher noch völlig unklar. Die Beamten suchen dringend Zeugen. Hinweise an: Tel. 428 65 6789. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp