x
x
x
Ein Mann mit nacktem Oberkörper steht neben einem Rettungswagen
  • Der junge Mann wird nach seiner Mutprobe von Rettungskräften versorgt.
  • Foto: Hamburg-News

paid„Völlig lebensmüde”: Die wahnsinnigste Mutprobe des Jahres in Hamburg

Ein 20 Jahre alter Mann hat betrunken sein Leben aufs Spiel gesetzt: Er wollte einmal quer über die Elbe schwimmen – trotz starker Strömungen. Eine Mutprobe! Seine angepeilte Route: von den Landungsbrücken rüber zum „König-der-Löwen“-Gelände. Die lebensmüde Aktion könnte dem jungen Mann nun im wahrsten Sinne des Wortes teuer zu stehen kommen.

Um kurz vor 5 Uhr am Samstagmorgen bemerkten Passanten eine Gruppe von Männern – offenbar alle ziemlich angetrunken. Sie hielten sich auf der Brücke 3 an den Landungsbrücken (St. Pauli) auf. Einer von ihnen, ein 20-Jähriger, entledigte sich plötzlich seiner Kleidung – und sprang von der Kaimauer in die Elbe.