Polizei MV Symbol
  • Symbolbild
  • Foto: imago/BildFunkMV

Mitten auf dem Kiez: Polizei sprengt Fahrradklau-Bande

Dank eines Zeugenhinweises ist die Hamburger Polizei offenbar auf die Spur einer Gruppe von Männern gekommen, die mit geklauten Fahrrädern gehandelt haben sollen. Beamte der Davidwache wurde am Donnerstagnachmittag in einem Wohnhaus an der Detlev-Bremer-Straße (St. Pauli) fündig.

Der Tippgeber hatte von mehreren nagelneuen Fahrrädern gesprochen, die im Treppenhaus stehen sollten. Und tatsächlich fanden die Beamte zehn Räder, alle von Schutzfolie umhüllt.

Hamburg: Polizei stellt 19 Fahrräder in Wohnhaus sicher

„Durch weitere Zeugenberichte ergaben sich Hinweise auf eine Wohnung in dem Haus“, so ein Polizeisprecher. „Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Polizisten neben der Anwesenheit von 23 Personen noch weitere zum Teil eingehüllte Fahrräder fest.“



Das Treppenhaus wurde daraufhin weiter abgesucht und im fünften Stock fand man weitere Räder. „Insgesamt wurden 19 Fahrräder sichergestellt“, teilte der Sprecher ferner mit. Bei einem ersten Abgleich der Raddaten hätten sich Hinweise darauf ergeben, dass mindestens drei in Hamburg als gestohlen gemeldet waren. „Es wurde dann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der Maßnahmen kamen die Personen wieder frei.“

Das könnte Sie auch interessieren: Kokain: So funktionierte das Dealer-Netzwerk im Hafen

Trotzdem: Die Ermittlungen in dem Fall seien noch nicht abgeschlossen und würden weiterlaufen. Zuständig sei die örtliche Kripo, das LKA 112. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp