Feuerwehr
  • Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen und dem Rettungsdienst an. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Ungewöhnlicher Brandeinsatz in Hamburg: Bewohner retten sich selbst

Glück im Unglück für die Bewohner einer Wohnung in der Neustadt: Sie konnten sich vor einem Feuer rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Gegen 0.10 Uhr begannen die Rauchmelder in einer Wohnung in der Steinwegpassage zu schrillen. Nachbarn, die Qualm aus einer der Wohnungen entdeckten, wählten sofort den Notruf der Feuerwehr. Die rückte mit einem Löschzug, einem Rettungswagen und dem Notarzt an.

Feuer in Hamburg: Rettungsdienst untersucht Bewohner

Noch vor Eintreffen der Retter hatten sich zwei Bewohner selbstständig aus dem verqualmten Zimmer gerettet und waren auf die Straße gelaufen.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Sie blieben unverletzt und wurden vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht. Den Brand hatte die Feuerwehr rasch unter Kontrolle – in einem der Zimmer hatte sich eine Bettdecke entzündet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp