x
x
x
Unfall mit drei Lkw auf A1 bei Billstedt – zwei verletzte und Vollsperrung
  • Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Unfall mit drei Lkw auf A1: Zwei Verletzte und Vollsperrung

Auf der A1 bei Billstedt ist es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Drei Lkw waren aufeinander aufgefahren. Zwei Trucker sind in den Fahrerkabinen eingeklemmt. Die Autobahn Richtung Süden wurde gesperrt.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15 Uhr kurz hinter der Anschlussstelle Billstedt. Drei Lkw waren ineinander gekracht. Im mittleren Fahrzeug waren zwei Insassen, darunter eine Frau, eingeklemmt. Der Fahrer rettete sich selbst, seine Beifahrerin wurde von Rettungskräften aus dem Wrack befreit.

Hamburg: Schwerer Unfall auf A1

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A1 wurde in Richtung Süden zunächst vollständig gesperrt. Gegen 17 Uhr wurde der linke Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben, sagte eine Polizeisprecherin der MOPO. Jedoch könne es zwischendurch erforderlich werden, die Spur wieder zu sperren, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren: BMW-Rambo rammt geparkte Autos in Hamburg und flüchtet – Passanten unter Schock

Die Verkehrslage sei trotz der Sperrung „erstaunlich gut“ gewesen, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale. Es habe sich zwar ein Rückstau in südlicher Richtung bis zum Kreuz Hamburg-Ost gebildet, der Stau habe sich aber bereits zur Hälfte aufgelöst. Viele Autofahrer seien auf die A24 ausgewichen, so der Sprecher.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp