x
x
x
Feuerwehrkräfte löschen die Flammen vor dem Harburger Wohnhaus.
  • Feuerwehrkräfte löschen die Flammen vor dem Harburger Wohnhaus.
  • Foto: André Lenthe

Mehrere Autos brennen vor Wohnhaus in Hamburg – große Rettungsaktion

Erneut ist im Hamburger Phoenix-Viertel (Harburg) ein Fahrzeug in Flammen aufgegangen: An der Eddelbüttelstraße brannte in der Nacht zu Samstag ein Transporter – das Feuer griff auf weitere Wagen über. 45 Menschen mussten gerettet werden.

Sie waren Mieter des Wohnhauses, an dem der brennende Transporter stand. Insgesamt fünf Fahrzeuge wurden durch den Brand beschädigt. Um 3.18 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert.

Nach Autobrand: Feuerwehr belüftet Wohnhaus in Harburg

Die Retter sorgten sich zunächst aber um die Mieter des Wohnhauses, brachten diese in einen Hinterhof. Danach habe man sich um die Löschung des Transporter gekümmert, so ein Sprecher. „Verletzt wurde niemand.“ Alle seien vom Rettungsdienst nur vorsorglich gesichtet worden.

Wohnungen wurden durch das Feuer nicht beschädigt, allerdings zog Brandgeruch in diverse Einheiten. Das Haus wurde belüftet, anschließend konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die Polizei leitete Ermittlungen ein und übernahm die Arbeiten vor Ort. Sie überprüft Zusammenhänge zu anderen Fällen. Einen Tag zuvor war es bereits zu einem ähnlichen Vorfall an derselben Straße gekommen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp