Immer öfter fallen Schüsse unter Drogendealern
Immer öfter fallen Schüsse unter Drogendealern
  • In Tonndorf wurde der Audi Q8 durch Projektile regelrecht durchsiebt.
  • Foto: Marius Röer

paidHamburgs Drogenkrieg: „Die erschießen ihre Gegner einfach“

Tote, Verletzte, Schießereien mit Maschinenpistolen: Die Verteilungskämpfe im Hamburger Drogenmilieu erreichen extreme Ausmaße, wie die jüngsten Gewalttaten in Tonndorf und Osdorf zeigen. Statistisch fallen inzwischen alle zwei Monate Schüsse – und die Polizei hat dieser Eskalation gegenwärtig kaum etwas entgegenzusetzen, warnt ein Kripo-Beamter. Die Polizeiführung selbst sieht das anders.


Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp