Polizei
  • Immer wieder gab es in den letzten Tagen Feueralarm an den Mundsburg-Towern. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Falscher Rauch! Autofahrer wählen Notruf und sorgen für Verkehrschaos

Zum wiederholten Mal binnen fünf Tagen ist die Hamburger Feuerwehr zu einem vermeintlichen Brand zu den Mundsburg-Towern in Barmbek-Süd angerückt. Am Dienstagmorgen meldeten Autofahrer erneut starken Qualmund wieder war es nur ein Fehlalarm. Das sorgte für Chaos im Pendelverkehr.

Es ist fast immer die selbe Uhrzeit: Mehrfach schon rückte die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden zu den Mundsburg-Towern in der Hamburger Straße aus. Immer waren zuvor Notrufe in der Einsatzzentrale eingegangen, die Anrufer meldeten starken Rauch aus dem Hochhaus an der Ecke zum Winterhuder Weg. Jedes Mal musste die Polizei die Straße im morgendlichen Berufsverkehr voll sperren.

Fehlalarm! Einsatz sorgt für Verkehrschaos in Hamburg

Dabei handelte es sich bei allen Einsätzen um Fehlalarme! So wie am Dienstagmorgen auch: Grund für die vermeintliche Qualmentwicklung sind Reinigungsarbeiten an der schwarzweißen Fassade. Hier entfernen Arbeiter derzeit schmutzige Stellen mit einem Hochdruckreiniger. Der dadurch entstandene Sprühnebel ließ Autofahrer dann wohl vermuten, dass es sich dabei um Brandrauch handelte.

Erst in gut zwei Wochen sollen die Arbeiten beendet sein. Bis dahin wird es dort dann vermutlich noch den eine oder anderen Feuerwehreinsatz geben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp