x
x
x
Polizei verhaftet serieneinbrecher in Hamburg
  • Ein Einbrecher mit einer Brechstange (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Auf frischer Tat ertappt: Polizei fasst mutmaßlichen Serieneinbrecher

Die Hamburger Polizei hat einen Mann (33) gefasst, der offenbar in einen Blumenladen am Pezolddamm in Farmsen-Berne einbrechen wollte – und schon zuvor diverse Einbrüche begangen haben soll.

Eine Bewohnerin am Pezolddamm hatte die Beamten am vergangenen Mittwoch um kurz nach 6 Uhr informiert, als sie zuerst verdächtige Geräusche vernahm und anschließend einen Mann sah, der sich an einem Fenster des Ladens zu schaffen machte.

Hamburg: Einbrecher festgenommen, Diensthund half

Beamte der örtlichen Wache umstellten kurz darauf das Gebäude und nahmen den 33-Jährigen mit der Unterstützung eines Diensthundes vorläufig fest.

Bei seiner Überprüfung kam heraus: Gegen den 33-Jährigen war bereits ein Haftbefehl erwirkt worden. Ermittler des Harburger Einbruchsdezernats hatten Hinweise gesammelt, dass der Mann vermutlich auch für Taten in Harburg und Neugraben-Fischbek verantwortlich ist. Sie hatten offenbar genug Beweise, um vom Amtsgericht einen Haftbefehl zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Prozess um Mario Vuskovic: HSV hofft auf Urteil in dieser Woche, aber …

Bei Durchsuchungen zweier bekannter Aufenthaltsorte des Mannes in Bramfeld und im Landkreis Harburg habe man mögliche Beweismittel gefunden und sichergestellt, so ein Polizeisprecher, darunter mutmaßliches Diebesgut. Die Ermittlungen gehen weiter. Insbesondere wird geprüft, ob der Mann für weitere, gleich gelagerte Taten verantwortlich sein könnte. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp