Rahlstedt Tankstellenraub
  • SEK-Beamte sowie mehrere Diensthunde stürmen am Montagabend die Monteursunterkunft in Tonndorf.
  • Foto: Marius Roeer

SEK stürmt Wohnung in Hamburg – Mann will durch Fenster fliehen

Am Montagabend klickten in Tonndorf die Handschellen: Die Hamburger Polizei hat bei einer großangelegten Razzia einen mutmaßlichen Tankstellenräuber verhaftet. Er soll vor wenigen Tagen eine Kassiererin in Rahlstedt geschlagen und Zigaretten im Wert von über 25.000 Euro geklaut haben.

Zivilfahnder und das Spezialeinsatzkommando (SEK) stürmten gegen 21 Uhr eine Monteursunterkunft in der Ahrensburger Straße. Kurze Zeit später kamen sie mit dem mutmaßlichen Haupttäter des Raubes wieder heraus. Der versuchte noch, aus dem Fenster zu fliehen, konnte aber im obersten Stockwerk festgenommen werden.

Tonndorf: Mutmaßlicher Tankstellenräuber festgenommen

Marius Roeer Hier wird der Hauptverdächtige abgeführt.
Tankstellenraub Rahlstedt
Hier wird der Hauptverdächtige abgeführt.

Während er auf dem Sims stand, warfen mutmaßliche Mittäter Beweismittel aus dem Fenster. Drei von ihnen wurden mit dem Hauptverdächtigen sofort zur Wache gebracht. Die gesamte Unterkunft wurde geräumt. Während der Durchsuchung fand die Polizei weitere Gegenstände, die vermutlich mit Straftaten zu tun haben, mindestens ein weiterer Haftbefehl wurde vollstreckt.

Marius Roeer Großeinsatz in der Ahrensburger Straße. Die Polizei räumte die gesamte Unterkunft.
Großeinsatz in der Ahrensburger Straße. Die Polizei räumte die gesamte Unterkunft.
Großeinsatz in der Ahrensburger Straße. Die Polizei räumte die gesamte Unterkunft.

Das hier könnte Sie auch interessieren: Überfall bei Hamburg: Mann mit Pistole raubt Tankstelle aus

Bei dem Tankstellenraub in der Meiendorfer Straße hatten zwei maskierte Männer am vergangenen Freitag die Kassiererin (40) mit einer Schusswaffe bedroht, sie mehrfach geschlagen und verletzt. Sie klauten eine riesige Menge Zigaretten und einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag aus der Kasse. Die Männer verstauten die Tabakwaren in weißen Müllsäcken und flüchteten zusammen mit einem dritten Täter, der offenbar vor der Tankstelle „Schmiere“ gestanden hatte. (roeer/alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp