Polizei- und Spezialkräfte vor dem Wohnhaus in Hamburg-Billstedt.
  • Polizei- und Spezialkräfte vor dem Wohnhaus in Hamburg-Billstedt.
  • Foto: Rene Schröder 

SEK-Einsatz in Hamburg: Mann mit Messer verbarrikadiert sich mit drei Kindern

Billstedt –

Anwohner der Straße Mehrenskamp haben am frühen Freitagmorgen die Hamburger Polizei gerufen: Ein Nachbar im Haus war mit Messern bewaffnet und hatte mehrere Kinder bei sich in der Wohnung. Die Beamten riefen wegen der Bedrohungslage die Kräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK).

Schwer bewaffnet und geschützt stürmten die Beamten in Grün kontrolliert die Wohnung. Sie brachten zunächst die drei Kinder in Sicherheit.

Hamburg: Mann mit Messer verbarrikadiert sich – Kinder in der Wohnung

Der Mann hatte sich kurz vor dem Zugriff in einem anderen Zimmer verbarrikadiert, Stühle und andere Möbelstücke vor die Tür gestellt. „Er konnte im weiteren Verlauf überwältigt und festgenommen werden“, so ein Polizeisprecher zur MOPO.

Die genauen Umstände der Geschehnisse sind noch unbekannt. Auch, ob es sich bei den Kindern um die des Festgenommenen handelt, ist unklar, ob und wie er sie bedroht hat, ebenso. 

Das könnte Sie auch interessierenZoll Hamburg: Ware geht häufig im Darknet über die Theke

Der Mann wies Auffälligkeiten einer psychischen Erkrankungen auf, wie die MOPO erfuhr. Er wurde von Sanitätern vor Ort behandelt. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp