x
x
x
Schockanruf bei Seniorin in Bergedorf – die führt Polizei auf die Spur des Täters
  • Der angebliche Staatsanwalt telefonierte die ganze zeit mit der Seniorin. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Schockanruf: Aufmerksame Seniorin hilft Polizei bei Festnahme des Täter

Eine 81-Jährige Frau aus Bergedorf ist am Dienstag beinahe Opfer eines Schockanruf geworden. Die alte Dame wurde jedoch misstrauisch und informierte heimlich die Polizei. Die nahm den mutmaßlichen Täter vor dem Haus der Seniorin fest.

Laut Polizei habe die Seniorin gegen 13.10 Uhr einen Anruf erhalten. Am anderen Ende weinte eine Frau, gab sich als Tochter der 81–Jährigen aus: Sie habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Dann übernahm ein angeblicher Staatsanwalt das Gespräch, der sich als „Herr König“ vorstellte. Er versuchte, der Rentnerin weis zu machen, dass eine Haftstrafe für die Tochter nur durch Zahlung einer Kaution abgewendet werden könne.

Rentnerin verständigt heimlich die Polizei

Im weiteren Verlauf des noch laufenden Telefonats holte die Seniorin Goldbarren und Münzen aus ihrem Bankschließfach. Als der angebliche Staatsanwalt schließlich ankündigte, dass das Gold umgehend bei ihr abgeholt würde, wurde die Frau misstrauisch und informierte heimlich die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit Schockanruf: Hamburgerin um mehr als 100.000 Euro betrogen

Noch während die Beamten auf der Anfahrt waren, bemerkte die Seniorin einen telefonierenden Mann in ihrem Garten. Erneut rief sie heimlich die Polizei an und gab eine Beschreibung des Mannes durch. Polizisten nahmen den 30-Jährigen fest. In seinem in der Nähe befindlichen Auto wurden wurden mehrere Hundert Euro Bargeld, eine Tasche mit Werkzeugen und zwei Handys sichergestellt. Er kam vor den Haftrichter.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp