Rotlicht Unfall
  • Der BMW wurde bei dem Crash schwer beschädigt.
  • Foto: Blaulicht News

Schlimmer Kreuzungs-Crash nach Rotlichtfahrt in Hamburg

Bei einem Unfall in Hammerbrook wurde am späten Freitagabend eine Autofahrerin verletzt. Sie war auf einer Kreuzung mit ihrem Transporter in einen BMW gekracht, nachdem sie trotz roter Ampel weiter gefahren war.

Der Unfall passierte gegen Mitternacht. Wie ein Polizist der MOPO bestätigte, passierte der Unfall an der Großkreuzung Heidenkampsweg Ecke Amsinckstraße. Hier war die Fahrerin des BMW X6 in Richtung Autobahn unterwegs.


Liebe Leserinnen und Leser,

starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen kostenlos die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier können Sie ihn kostenlos abonnieren.


Als der Luxus-BMW in den Kreuzungsbereich einfuhr, wurde das Auto von dem von links kommenden Transporter gerammt. Dessen Fahrerin hatte, so die Polizei, eine rote Ampel missachtet und war bei hohem Tempo in die Seite des BMW gekracht. Der Aufprall war so stark, dass der BMW noch gegen einen Laternenmast geschleudert wurde.

Eine Verletzte nach Rotlichtfahrt in Hamburg

Die Fahrerin des Transporters wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die BMW-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp