Arbeitsunfall an Villa in Harvestehude – Mann schwer verletzt
  • Sanitäter und Feuerwehrmänner bringen den Verunglückten zum Rettungswagen
  • Foto: BlaulichtNews

Schlimmer Arbeitsunfall vor Hamburger Villa – Arbeiter schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall in Harvestehude ist am Dienstagmorgen ein Arbeiter schwer verletzt worden. Ein Baugerüst war auf den Mann gestürzt. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und kam mit einem Notarzt in die Klinik.

Laut Polizei sei ein Trupp mit Bauarbeitern gegen 10.30 Uhr mit Fassadenarbeiten an einer Villa in der Heilwigstraße beschäftigt gewesen. Dabei kam es zu dem Unglück, dessen Ursache Gegenstand der laufenden Ermittlungen ist. Bestätigt wurde, dass ein 20-Jähriger von einem fallenden Baugerüst begraben wurde. Unklar ist zur Stunde, ob sich der Mann zum Unglückszeitpunkt auf dem Gerüst befand.

Arbeiter von Baugerüst begraben – Notarzt versorgt das Opfer

Kollegen des Verunglückten zogen das Opfer unter den Trümmern hervor. Ein angerückter Notarzt versorgte den bewusstlosen Arbeiter. Nachdem er stabilisiert und intubiert wurde, kam er in eine Klinik. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz haben die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp