Einsatzkräfte bei der Suchaktion an der Alster.
  • Einsatzkräfte bei der Suchaktion an der Alster. (Archivbild)
  • Foto: Blaulicht News

Personen im Wasser gemeldet – Großeinsatz an der Alster

Die Feuerwehr ist am Samstagmorgen mit einem Großaufgebot zur Alster im Stadtteil Rotherbaum ausgerückt. Zwei Ruderboote waren kollidiert. Ein Anrufer meldete, dass Personen ins eiskalte Wasser gefallen seien.

Der Notruf ging laut Feuerwehr gegen 9.35 Uhr ein. Gemeldet wurde eine Kollision zwischen zwei Ruderbooten in Höhe der Fontenay.

Weil nach dem Anruf angenommen werden musste, dass dabei Personen in das rund 6 Grad kalte Wasser gestürzt waren, rückten mehrere Löschfahrzeuge, Rettungswagen samt Notarzt, Kleinboote und die Taucher an.

Person im Wasser gemeldet – rund 15 Retter im Einsatz

Am Einsatzort angekommen Entwarnung. Es waren keine Personen ins Wasser gefallen. Die Insassen der havarierten Boote befanden sich bereits im nahegelegenen Ruderclub. Verletzt wurde niemand. Nach gut 20 Minuten war der Einsatz beendet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp