Polizei
  • Die Polizisten stellten 4,5 Kilogramm Heroin und fast 12.000 Euro sicher. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Razzia im Kulturverein: Drogen und fast 12.000 Euro sichergestellt

Eine Razzia in einem Kulturverein in Altona-Altstadt führte am Dienstagmittag zur Festnahme von vier mutmaßlichen Dealern. Bei den anschließenden Durchsuchungen im Kulturverein und in einer Wohnung wurden mehrere Kilo Drogen und fast 12.000 Euro Bargeld entdeckt.

Laut Polizei hatten Drogenfahnder den Kulturverein an der Virchowstraße schon einige Zeit im Visier. Nachdem sich der Verdacht erhärtete, dass dort mit gedealt wird, wurde ein Durchsuchungsbeschluss beantragt und genehmigt.

Drogenhandel? Verantwortlicher von Kulturverein in Haft

Den vollstreckten Polizisten gegen 13.30 Uhr – und stürmten den Laden. Dabei stellten sie auch einen 26-Jährigen, der das Lokal kurz zuvor mit einer Tüte verlassen hatte. Der Inhalt der Tüte: 2,3 Kilogramm Heroin.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Im Lokal nahmen die Fahnder vier Männer vorläufig fest. Einer von ihnen sei der Verantwortliche im Kulturverein. Der Mann (43) kam in U-Haft. Im Keller des Vereines wurden 50 Gramm Marihuana und über 8.000 Euro Bargeld sichergestellt. Auch in der Wohnung des 43-Jährigen in Lurup wurden die Beamten fündig. Hier fanden sie 2,2 Kilogramm Heroin, eine Heroinpresse und weiteren Zubehör für den Drogenhandel.

Insgesamt beschlagnahmten die Ermittler 4,5 Kilogramm Heroin, 50 Gramm Heroin und gut 11.500 Euro mutmaßliches Dealgeld.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp