• Polizisten legen einer Person Handschellen an. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Polizei beobachtet Drogendeal und stellt Kokain und Potenzmittel sicher

Beamte der Hamburger Polizei haben an der Lagerstraße (Sternschanze) einen 25 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Der Vorwurf: Er soll in der Nacht zu Samstag aus seinem Auto heraus Drogen verkauft haben.

Den Angaben zufolge beobachteten Zivilfahnder um kurz nach 1 Uhr, wie ein Mann zu dem mutmaßlichen Dealer in dessen Smart stieg. Die Situation habe auffällig gewirkt, weil der Mann bereits nach wenigen Metern Fahrt wieder ausgestiegen sein soll, so eine Polizeisprecherin. „Bei der anschließenden Überprüfung des Mitfahrers, einem 38-Jährigen, fanden die Polizisten drei Briefchen Kokain und stellten sie sicher.“

Hamburg: Polizei stellt Kokain und Potenzmittel sicher

Daraufhin wurde auch der 25-jährige Smart-Fahrer kontrolliert und das Auto gefilzt. Dabei stellten die Beamten den weiteren Angaben nach zwölf weitere Kokain-Briefchen, knapp 1000 Euro in bar und verschreibungspflichtige Potenzmittel sicher. Die Sprecherin: „Sämtliche Beweismittel wurden beschlagnahmt und der Tatverdächtige vorläufig festgenommen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Geldautomaten-Banden: Warum die Täter im Norden immer skrupelloser zuschlagen

In der Nacht übernahm zunächst der Kriminaldauerdienst (LKA 26) den Fall, später übergaben die Ermittler diesen ans Drogendezernat (LKA 68). Der 25-Jährige, der auf Bestellung Drogen verkauft haben soll, wurde einem Richter vorgeführt. Der mutmaßliche Drogenkäufer wurde mangels Haftgründen entlassen. Ermittlungen dauern an. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp